Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken

Jetzt Mitglied der GdS werden!

Zur Beitrittserklärung
Infos anfordern

Meistgelesen

         
05.05.2020

Deutsche Rentenversicherung: Forderungen durchgesetzt!

Unsere Forderungen gegenüber den Arbeitgebern der Deutschen Rentenversicherung zu Stufenlaufzeiten, Weiterbeschäftigung und Ausschlussfristenhaben haben wir durchgesetzt:

1. Einer der wichtigsten Erfolge ist dabei die Beibehaltung der Stufenlaufzeiten bei der Höhergruppierung einer zunächst nur vorübergehend übertragenen höherwertigen Tätigkeit.

 

Bisher galt: Bekam die/der Beschäftigte eine Höhergruppierung auf eine zunächst vorübergehend übertragene höherwertige Stelle, begann die Stufenlaufzeit in der höheren Entgeltgruppe erst ab dem Tag der tatsächlichen Höhergruppierung zu laufen.

 

War dies gerecht? Mit Sicherheit nicht. Oftmals übten die Kolleginnen und Kollegen die vorübergehend übertragene Tätigkeit schon seit Jahren aus und die Tätigkeit änderte sich auch nach der Höhergruppierung nicht.

 

Mit der neuen Regelung werden die Kolleginnen und Kollegen in der Stufenlaufzeit jetzt so gestellt, als hätten sie die höherwertige Tätigkeit von Anfang an dauerhaft übertragen bekommen.

 

2. Des Weiteren gibt es nunmehr eine Weiterbeschäftigungsmöglichkeit über das reguläre Renteneintrittsalter hinaus.

 

Selbstverständlich soll dies nur denjenigen die Möglichkeit zur Weiterarbeit eröffnen, die dies möchten oder für die es existenziell notwendig ist. Wir freuen uns, dass diese Kolleginnen und Kollegen zukünftig das Arbeitsverhältnis in Abstimmung mit dem Arbeitgeber auch über das reguläre Renteneintrittsalter verlängern können, was zuvor tariflich nicht möglich war.

 

3. Auch die Vereinbarung erleichterter Formerfordernisse bei der Ausschlussfrist ist ein notwendiger, zeitgemäßer Schritt.

 

In Zeiten der Digitalisierung muss es möglich sein, eigene Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber fristwahrend nicht nur mit dem guten, alten Brief geltend zu machen, sondern auch mit einer E-Mail.

 

Wie geht es jetzt weiter? Rein formal werden jetzt noch die entsprechenden Änderungstarifverträge unterschrieben, die Veränderungen gelten dann aber rückwirkend ab dem 1. Januar 2020.

 

Wir freuen uns, hier als Ihre Gewerkschaft erfolgreich tätig gewesen zu sein.

 

„WIR“ sind für Sie da und bleiben für Sie dran. Sollten Sie deshalb noch weitere Sorgen, Fragen oder auch Anregungen haben, geben Sie uns einfach Bescheid. Wir kümmern uns gerne darum!

 

 

 

 


x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: