Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken

Jetzt Mitglied der GdS werden!

Zur Beitrittserklärung
Infos anfordern

Meistgelesen

         

GdS-Magazin

Das GdS-Magazin ist die Mitgliederzeitschrift der Gewerkschaft der Sozialversicherung. Sind Sie an einem kostenlosen Probeexemplar interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Für GdS-Mitglieder geht es hier zum GdS-Archiv mit dem aktuellen Heft wie auch den zurückliegenden Ausgaben des GdS-Magazins.

Unser Titel:

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt in Deutschland in einen Ausnahmezustand versetzt. In der aktuellen Lage gibt es wichtige arbeitsrechtliche Fragen, die sich im Zusammenhang mit Hygienevorschriften, Quarantänemaßnahmen, Kinderbetreuung oder der Arbeit im Home-Office stellen:

Kann ich zu Hause bleiben, wenn ich Angst vor einer Infektion am Arbeitsplatz habe? Was ist, wenn der Arbeitgeber die Arbeitsstätte schließt und mich ins Home-Office schickt? Habe ich Anspruch auf eine Freistellung, weil die Betreuungseinrichtung meines Kindes präventiv geschlossen wurde? Gibt es eine Entschädigung, wenn ich wegen der notwendigen Kinderbetreuung einen Verdienstausfall habe? Habe ich Anspruch auf eine Notbetreuung meines Kindes, weil ich in einem systemrelevanten Beruf arbeite?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefert ein aktueller Beitrag ab Seite 8 f. dieser Ausgabe des GdS-Magazins.

(Foto: Heiko Küverling/Adobe Stock)

Themen dieser Ausgabe:

EDITORIAL
Selbstverwaltung stärken!

GEWERKSCHAFTSPOLITIK
Telefonkonferenz GdS-Bundesvorstand

AKTUELL
Rechte und Pflichten in der Corona-Krise
Risiko-Fehleinschätzung ist menschlich

IN EIGENER SACHE
Starke Gemeinschaft in Zeiten der Krise

AOK-SYSTEM
Tarifergebnis zur Vergütungsrunde 2020

SELBSTVERWALTUNG
Seminar für Selbstverwalter in Hannover

ARBEITNEHMERRECHTE
Überstunden, Mehrarbeit, Zeitguthaben

ARBEITSWELT
Systemische Resilienz – Neuorientierung

SERVICE
dbb-Vorsorgewerk – Gefördertes Bauen


x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: