Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken

Jetzt Mitglied der GdS werden!

Zur Beitrittserklärung
Infos anfordern

Meistgelesen

         
23.01.2020

Anerkennung Kindererziehungszeit

Mit der erweiterten Berücksichtigung von Kindererziehungszeiten in der Beamtenversorgung schließt der Gesetzgeber im Rahmen des Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetzes eine Gerechtigkeitslücke. Damit wird die Erziehungsleistung von Eltern in gleichem Maße in der Alterssicherung nachgezeichnet, egal ob diese renten- oder versorgungsberechtigt sind ...

Mehr dazu
20.01.2020

Tarifabschluss DAK-Gesundheit

85,8 Prozent der GdS-Mitglieder bei der DAK-Gesundheit haben sich für die Annahme des Arbeitgeberangebotes zur Gehaltsrunde 2019/2020 entschieden. Vereinbart wurden unter anderem eine Einmalzahlung von 500 Euro, zwei lineare Gehaltserhöhungen um 3,0 Prozent ab Januar 2020 und um weitere 2,0 Prozent ab April 2021 sowie eine Verbesserung der Weihnachtsgeldstaffelung ...

Mehr dazu
17.01.2020

AOK-Tarifrunde ohne Angebot

Mit der Forderung nach Gehaltserhöhungen im Gesamtvolumen von 6,2 Prozent ist die GdS in die Vergütungsrunde mit der AOK-Tarifgemeinschaft gestartet. Statt ein Angebot vorzulegen, haben die Arbeitgeber zum Verhandlungsauftakt am 16. Januar 2020 in Berlin ihrerseits eine Reihe von Gegenforderungen erhoben, die die GdS zurückgewiesen hat. „Die Zeit ist reif für ...

Mehr dazu
19.12.2019

Aufwertung der Reha-Beratung

Bei den Tarifverhandlungen mit der BA hat der dbb weitere Verbesserungen in der Eingruppierung durchsetzen können. Ein Erfolg ist unter anderem die erhebliche Aufwertung des Dienstpostens „Berater/in Rehabilitation und Teilhabe“, der künftig um eine ganze Entgeltgruppe höher eingruppiert wird. Diese Verbesserung wird mit dem 24. Änderungstarifvertrag zum 1. Januar 2020 ...

Mehr dazu
16.12.2019

Dritte IKK-Vergütungserhöhung

Mit dem Januar-Gehalt 2020 steigt die Vergütung der Beschäftigten bei den Innungskrankenkassen um 3,2 Prozent. Damit setzt die IKK-Tarifgemeinschaft den letzten Schritt der insgesamt dreistufigen Vergütungserhöhung um, die den Beschäftigten vorher bereits zwei Vergütungssteigerungen von 2,5 und 2,0 Prozent gebracht hatte. Zusätzlich wird ab dem 1. Januar ...

Mehr dazu
09.12.2019

Spitzengespräch mit der DGUV

Die Zukunft des DO-Rechts und der tarifliche Rationalisierungsschutz standen im Mittelpunkt eines Spitzengespräches für die gesetzliche Unfallversicherung. Mit Blick auf einen diesbezüglichen Gesetzentwurf der Bundesregierung hat sich der GdS-Bundesvorsitzende Maik Wagner mit dem neuen Hauptgeschäftsführer der DGUV Dr. Stefan ...

Mehr dazu
28.11.2019

Bewertung zum DAK-Tarifergebnis

Nachdem das Ergebnis zur Gehaltsrunde 2019 bei der DAK-Gesundheit veröffentlicht wurde, wird die EMG/GdS in Abstimmung mit ihren Mitgliedern entscheiden, ob der Kompromiss tragfähig ist, sobald die Eckpunkte der Einigung in Schriftform vorliegen. Jedoch stellt sich die Frage, ob es angesichts einer Forderung von 6,5 Prozent mehr Gehalt bei zwölf Monaten Laufzeit ein guter ...

Mehr dazu
21.11.2019

Schließung des DO-Rechts später

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den Entwurf des 7. SGB IV-Änderungsgesetzes überarbeitet. Unter anderem soll die Schließung des Dienstordnungsrechts bei den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung nun erst zum 1. Januar 2023 wirksam werden und nicht schon zum 1. Januar 2022. In einem Schreiben an das BMAS bekräftigte die GdS ihre ...

Mehr dazu

Page 1 Nächste >

x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: