Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken

Jetzt Mitglied der GdS werden!

Zur Beitrittserklärung
Infos anfordern

Meistgelesen

         

Editorial

von


Maik Wagner

GdS-Bundesvositzender

Hürden für die Gesundheitsprävention


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

dass Unternehmen großes Interesse haben, eine gesunde Belegschaft vorzufinden, ist sowohl im Interesse der Beschäftigten, aber auch für die Gesellschaft als solche bedeutend. Aktuell können zur Gesundheitsförderung für jeden Mitarbeiter bis zu 500 Euro jährlich steuerfrei gezahlt werden. Dementsprechend unterstützen viele Unternehmen präventive Maßnahmen wie Rückentrainings, Kurse zur Stressbewältigung oder Ernährungsberatungen.

Jetzt will die Regierungskoalition von Union und SPD die steuerliche Förderung der Gesundheitsprävention im Job erschweren – dieser strittige Passus findet sich im Jahressteuergesetz. Der Regierungsentwurf sieht vor, dass künftig nur noch zertifizierte Maßnahmen von den Krankenkassen unterstützt werden können.

Natürlich muss jede(r) Beschäftigte auch selbst dazu beitragen, seine Arbeitsfähigkeit sicherzustellen, wozu nicht zuletzt eine gesunde Lebensweise beiträgt. In diesem Sinne hat sich die Gesundheitsförderung durch den Arbeitgeber zu einem wichtigen Baustein der Präventionsarbeit entwickelt, der nicht ohne Not infrage gestellt werden sollte.

Die geplante Gesetzesänderung könnte gerade kleine und mittlere Unternehmen davon abhalten, in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu investieren. Insbesondere bei innovativen Präventionsangeboten könnten die neuen Hürden dazu führen, dass es Jahre dauert, ehe das jeweilige Angebot das entsprechende Siegel der Krankenkassen erhält. In seiner Stellungnahme zum Gesetzentwurf befürchtet auch der GKV-Spitzenverband diese kritische Entwicklung.

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des bereits heute vorhandenen Fachkräftemangels in allen Branchen ist dies ein falsches Signal! Aus meiner Sicht ist und bleibt es eine der wichtigsten Aufgaben der Sozialpartner, Vereinbarungen zu treffen, die maßgeblich die Gesunderhaltung der Belegschaften zum Ziel haben.

Bei unseren Mitarbeitern wie auch bei allen Funktionsträgern möchte ich mich recht herzlich für die geleistete Arbeit bedanken. Ich wünsche Ihnen, liebe Mitglieder, und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Mit freundlichen, kollegialen Grüßen

Maik Wagner
Bundesvorsitzender

GdS-Magazine

Diese und ältere Ausgaben des GdS-Magazines stehen unseren Mitgliedern jederzeit online zu Verfügung.
Hier geht es zum Beitrittsformular...


x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: