Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken

Jetzt Mitglied der GdS werden!

Zur Beitrittserklärung
Infos anfordern

Meistgelesen

         

GdS-Magazin

Das GdS-Magazin ist die Mitgliederzeitschrift der Gewerkschaft der Sozialversicherung. Sind Sie an einem kostenlosen Probeexemplar interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Für GdS-Mitglieder geht es hier zum GdS-Archiv mit dem aktuellen Heft wie auch den zurückliegenden Ausgaben des GdS-Magazins.

Unser Titel:

Mit Veränderung bzw. neudeutsch „Change“ wird ein Wandel im Unternehmen benannt, der sich auf dessen Struktur und Arbeitsprozesse deutlich auswirkt. Dabei stehen nicht nur die Unternehmen, sondern auch die Beschäftigten unter besonderer Belastung. Immer wieder kommt es vor, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter(innen) auf diesem Weg durch unübersichtliche Veränderungsmaßnahmen „verlieren“. Das Ergebnis sind mittelmäßige Arbeitsergebnisse, Demotivation sowie erhöhte Kranken- als auch Fluktuationsquoten.

Von außen initiierte Veränderungen, wie sie im beruflichen Kontext oftmals der Fall sind, können die Betroffenen nur selten beeinflussen. Fast immer ist es erforderlich, sich auf das Neue einzulassen und das ist nicht leicht. In einem Beitrag ab Seite 8 f. dieser Ausgabe des GdS-Magazins beschreibt Coach und Seminarleiter Marcus van Riet, wie das eigene „Change Management“ gestaltet werden kann, um Motivation für die persönliche Neuorientierung zu schöpfen und die Veränderung in einer aktiven Rolle anzugehen.

(Foto: Robert Kneschke/Fotolia)

Themen dieser Ausgabe:

EDITORIAL
Jahresausblick

ARBEITSWELT
Strategien fürs „Change Management“
Viele Beschäftigte machen keine Pause
Wissenswertes zur Arbeitszufriedenheit

AKTUELL
Neue Regelungen zum Jahreswechsel
Wissenswertes zur Berufsunfähigkeit

IN EIGENER SACHE
Drei Ebenen der Interessenvertretung

BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT
Jobcenter-Personalräte – 15. Konferenz

BILDUNG
GdS-Seminarplanung für das Jahr 2019


x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: