Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken
25.10.2017

IKK-Vergütungsrunde 2018: Ihre Erwartung = unser Ziel!

Nach der Kündigung der Vergütungstarifverträge zum 31. Dezember 2017 war die Vorbereitung der Vergütungsrunde 2018 Schwerpunkt der Sitzung der GdS-Tarifkommission IKK am 24. Oktober 2017 in Bonn.

Zunächst wertete die GdS-Tarifkommission die Ergebnisse der erfolgreichen Mitgliederbefragung aus. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die sich beteiligt haben! Nur durch Ihre Teilnahme ist die Mitgliederbefragung ein Erfolg geworden!

 

Mit einer überwältigenden Mehrheit haben Sie sich für eine Vergütungssteigerung zwischen drei und sechs Prozent ausgesprochen. Deutlich wurde auch, dass die Erhöhung des Weihnachtsgeldes als Zeichen der Wertschätzung für Sie von hoher Bedeutung ist.

 

Zu Recht – sagen wir! Denn der Erfolg Ihrer IKK basiert ausschließlich auf Ihrer Arbeitskraft.

 

Auf dieser Basis fordert die GdS-Tarifkommission im Einzelnen:

 

● 5,5 Prozent lineare Vergütungserhöhung bei einer Laufzeit von zwölf Monaten bzw. auf Wunsch der Beschäftigten eine entsprechende Umwandlung in zusätzliche Urlaubstage

 

● 100 Prozent Weihnachtsgeld

 

● Zusatzleistung für GdS-Mitglieder

 

● unbefristete Übernahme der Azubis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung

 

● ab Vollendung des 55. Lebensjahres bis zum Rentenbeginn auf Wunsch der Beschäftigten individuelle Arbeitszeitverkürzung mit Teillohnausgleich

 

● Einführung von Lebensarbeitszeitkonten

 

So geht es weiter:

Die GdS wird der Arbeitgeberseite ihre Forderungen übermitteln und Tarifverhandlungstermine vereinbaren.

 

Nur gemeinsam sind wir stark!

Unsere Durchsetzungskraft ist nur so stark, wie unser Rückhalt in der IKK-Belegschaft ist. Nur gemeinsam können wir dafür Sorge tragen, dass sich Ihre Arbeitsbedingungen bessern und Ihre Vergütung steigt!

 

Ist das auch Ihr Wunsch?

Dann unterstützen Sie die GdS!

 

Der GdS-Beitrag in Höhe von 0,75 Prozent der Bruttobezüge ist gut angelegt, um Ihre Forderungen durchzusetzen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen über eine GdS-Mitgliedschaft!

 

Für die GdS haben an der Sitzung teilgenommen:

Sabine Wellnitz (GdS-Bundesgeschäftsstelle), Mathias Findeisen und Michael Füting (beide IKK Brandenburg und Berlin), Oliver Bönecke und Stephan Büscher (beide IKK classic), Jochen Schneider und Gerd Deffner (beide IKK Südwest), Andre Behling (IKK gesund plus)

 

 

 

 

Login

Username

Passwort

x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: