Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken
23.10.2017

AOK-Einkommensrunde 2018: Ihre Richtung bestimmt unser Ziel!

Nach der Kündigung der Vergütungstarifverträge zum 31. Dezember 2017 war die Vorbereitung der Einkommensrunde 2018 Schwerpunkt der Sitzung der GdS-Tarifkommission TGAOK am 19. Oktober 2017 in Berlin.

Zunächst wertete die GdS-Tarifkommission die Ergebnisse der erfolgreichen Mitgliederbefragung aus. Dabei haben sich unsere Mitglieder mit einer überwältigenden Mehrheit von über 80 Prozent für eine Gehaltssteigerung zwischen drei und sechs Prozent sowohl für die Beschäftigten als auch für die Auszubildenden ausgesprochen. Deutlich wurde auch, dass die Erhöhung des Weihnachtsgeldes als Zeichen der Wertschätzung von hoher Bedeutung für unsere Mitglieder ist.

 

Zu Recht – sagen wir! Denn der wirtschaftliche Erfolg der AOK basiert ausschließlich auf Ihrer Arbeitskraft.

 

Auf dieser Basis fordert die GdS-Tarifkommission von der Tarifgemeinschaft der AOK eine deutliche Gehaltssteigerung.

 

Im Einzelnen fordern wir:

 

● 5,4 Prozent lineare Vergütungserhöhung bei einer Laufzeit von zwölf Monaten

 

● unbefristete Übernahme der Azubis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung

 

● 100 Prozent Weihnachtsgeld

 

● gewerkschaftliche Bonusregelung

 

So geht es weiter:

 

Die Verhandlungen mit der TGAOK starten voraussichtlich Ende November 2017.

 

Die genauen Ergebnisse der Mitgliederfragung können Sie auf unserer Homepage im Internet unter www.gds.de einsehen.

 

Ohne Sie platzt der Traum von mehr Kohle!

 

Unsere Durchsetzungskraft ist nur so stark, wie unser Rückhalt in der AOK-Belegschaft ist. Nur gemeinsam können wir dafür Sorge tragen, dass sich Ihre Arbeitsbedingungen verbessern und Ihr Gehalt steigt!

 

Ist das auch Ihr Wunsch?

Dann sagen Sie ja zur GdS!

 

Der GdS-Beitrag in Höhe von 0,75 Prozent der Bruttobezüge ist gut angelegt, um unsere Forderungen durchzusetzen.

 

Für die GdS haben an der Sitzung teilgenommen: Maik Wagner (GdS-Bundesvorsitzender), Siglinde Hasse (GdS-Bundesgeschäftsführerin), Bernhard Schweitzer (AOK Rheinland-Pfalz/Saarland), Volker Leopoldseder (AOK Bayern), Ina Köpnick (AOK Plus), Gerit Protze (AOK Plus), Frank Bäumer (AOK Rheinland/Hamburg), Jörg Drozdzynski (AOK Nordost), Klaus Thormeier (AOK Niedersachsen) und Christina Schlegel (GdS-Bundesgeschäftsstelle).

 

 

 

 

Login

Username

Passwort

x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: