Rückruf
(0228) 9 77 61-0   |   Einloggen / Registrieren   |   Drucken
14.12.2016

KKH: Gehaltsrunde gestartet

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nachdem wir uns in den letzten Monaten intensiv mit der Neuregelung der Vergütung für Gebietsleiter auseinandergesetzt haben und eine Lösung gefunden ist, sind wir mit einem Sondierungsgespräch am 12. Dezember 2016 in die Gehaltsrunde gestartet.

Den Gehaltstarifvertrag hatten wir natürlich schon vorher fristgemäß zum 31. Dezember 2016 gekündigt!

 

Die GdS hat unter Hinweis auf die Abschlüsse anderer Krankenkassen bzw. Krankenkassensysteme und mit Blick auf die maßvollen Abschlüsse in der KKH seit 2013 deutlich gemacht, dass es im Jahr 2017 eine deutliche lineare Steigerung für die Kolleginnen und Kollegen geben muss. Eine Laufzeit über zwei Jahre ist aus Sicht der GdS möglich, setzt aber einen Abschluss mit mindestens zwei Anpassungsschritten in entsprechender Höhe voraus.

 

Die KKH verwies erwartungsgemäß auf die schwierige finanzielle Situation. Das ist zwar verständlich, kann aber nicht dazu führen, dass wir unsere Forderungen herabschrauben. Denn es gilt der Grundsatz „Tarifrecht bricht Haushaltsrecht“. Und die Kolleginnen und Kollegen in der KKH haben in den vergangenen Jahren ihren Beitrag zur Konsolidierung an vielen Fronten schon geleistet. Durch die maßvollen Gehaltsabschlüsse ebenso wie durch Personalabbau und Verlagerung von Arbeitsplätzen, vor allem aber durch ihren tollen Einsatz für die KKH und die dort Versicherten!

Nun ist die KKH am Zug, dies mit einem entsprechenden Abschluss zu honorieren.

 

Dafür wird die GdS streiten!

 

Die Aufnahme der Verhandlungen ist für Januar 2017 vorgesehen. Vorher werden wir unsere Mitglieder befragen und unsere Forderungen im Einzelnen definieren.

 

Unterstützen Sie uns bei der Durchsetzung?

 

Wenn nicht, überlegen Sie, ob jetzt die Zeit gekommen ist, Mitglied der GdS zu werden. Mit einem fairen und sozial gerechten Beitrag von 0,75 Prozent des Bruttomonatsgehaltes bis zur Beitragsbemessungsgrenze (monatlicher Höchstbeitrag 2017: 32,60 Euro) sorgen Sie dann mit dafür, dass am Ende mehr herauskommt.

 

Bevor es losgeht, möchten wir zwei Dinge nicht versäumen:

 

Wir danken unseren Mitgliedern für die Unterstützung unserer Arbeit und unserer Kandidaten bei den Personalratswahlen in diesem Jahr.

 

Allen Beschäftigten wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2017!

 

 

 

 

Login

Username

Passwort

x
Vorname

Name

Telefonnummer

 
Ich habe ein Anliegen im Bereich

 
Mein Anliegen lautet: